Ismaël Doukouré: "Mit Leib und Seele dabei sein, um bis zum Ende durchzuhalten." | Racing Club de Strasbourg Alsace
Zurück

18/06/2022

Ismaël Doukouré: “Mit Leib und Seele dabei sein, um bis zum Ende durchzuhalten.”

Ismaël Doukouré wurde von Landry Chauvin in den Kader für die U19-Europameisterschaft in der Slowakei berufen und schildert seine Eindrücke vor dem Beginn des Turniers.

Ismaël, du wirst heute Abend mit der französischen U19-Nationalmannschaft die Europameisterschaft beginnen. Wie verlief die Vorbereitung?

Ismaël Doukouré: “Wir sind schon seit einiger Zeit zusammengekommen. Wir hatten ein freies Wochenende, um ein bisschen Sauerstoff zu tanken. Danach sind wir nach Clairefontaine zurückgekehrt, um das Trainingslager mit zwei Testspielen gegen Israel (1:1, 1:1) fortzusetzen, bevor wir am Dienstag in die Slowakei geflogen sind. Die Tage waren etwas hektisch, vor allem in der Vorbereitung. Das sind Tage, an denen man zweimal am Tag trainiert, also zwei Freundschaftsspiele zu bestreiten hat, aber auch andere Aktivitäten, um nicht nur an Fußball zu denken. Seitdem wir in der Slowakei sind, sind die Tage etwas klassischer, da wir alle 2-3 Tage spielen werden, also haben sich die Trainer und der Staff angepasst, um uns die Woche ein wenig zu erleichtern.

Man kann sich vorstellen, dass man an diese Art von Wettbewerb zwangsläufig mit dem Ziel herangeht, es bis zum Ende zu schaffen…

Wir sind alle Wettkämpfer im Team. Wir wollen alle gewinnen und dafür sind wir hier. Wir sind hier, um Frankreich zu repräsentieren und wir werden alles geben, um unser Ziel zu erreichen. Wir haben die U17-Generation gesehen, die vor kurzem ihre Europameisterschaft gewonnen hat, die 2002er-Generation, die ebenfalls ein Turnier gewonnen hat. Das macht natürlich Lust auf mehr und setzt uns zusätzlich unter einen kleinen positiven Druck.

Hast du dich mit deinen Straßburger Kollegen Tom Saettel und Zoumana Diallo ausgetauscht, die vor kurzem U17-Europameister geworden sind?

Ich konnte mich ein wenig mit Tom unterhalten. Ehrlich gesagt, macht das Lust auf mehr. Das sind Erfahrungen, die man als junger Mensch leider nur einmal machen kann und deshalb denke ich, dass man das Beste daraus machen und alles dafür tun sollte, um es bis zum Ende zu schaffen.

“Der beste Teamkollege sein, der man sein kann”

Du warst in der zweiten Saisonhälfte aufgrund einer Verletzung nicht mehr auf dem Platz. Siehst du deine Teilnahme an dieser Europameisterschaft als gute Gelegenheit, wieder in den Wettkampfrhythmus zu kommen?

Es stimmt, dass die Verletzung ein etwas schwieriger Moment für mich war. Ich hätte mir gewünscht, dass meine Ankunft in Straßburg anders verlaufen wäre. Aber ich werde genug Zeit haben, um mit Straßburg wieder anzufangen, und ich werde eine gute Dynamik haben, da ich die Chance hatte, weniger zu kürzen als die anderen. Ich werde ein wenig besser vorbereitet sein. Wenn ich zum Verein zurückkehre, werden der Trainerstab und die Fitnesstrainer ihr Bestes tun, um meine Form zu optimieren. Aber es stimmt schon, dass es im Hinblick auf den Saisonstart mit Racing etwas sehr Interessantes sein kann, in der Zwischensaison eine Europameisterschaft zu spielen.

Du warst Teil der französischen Gruppe, die an den Olympischen Spielen in Tokio teilgenommen hat. Kannst du dadurch gelassener an die EM herangehen?

Die Olympischen Spiele waren eine sehr schöne Erfahrung für mich, obwohl unser Abenteuer nicht so verlaufen ist, wie wir es uns gewünscht hatten. Es ist klar, dass ich in gewisser Weise eine zusätzliche Erfahrung habe, die die anderen nicht haben. Ich habe vor, diese Erfahrung in den Dienst des Kollektivs zu stellen, sei es durch Worte, in der Umkleidekabine oder auf dem Spielfeld. Ich habe mit Weltmeisterspielern wie Florian Thauvin und sehr großen Spielern wie André-Pierre Gignac oder Téji Savanier zusammengearbeitet. Das hat mir auch insofern geholfen, als ich mir ein wenig von den Einstellungen jedes Einzelnen abgucken kann, um der bestmögliche Teamkollege zu sein. Die Olympischen Spiele sind etwas Unglaubliches, etwas Magisches. Natürlich hilft das, etwas gelassener zu sein und einen solchen Wettkampf anzugehen.

Bildnachweis: Lazz Sport

 

Der Spielplan der UEFA Euro U19 2022

Gruppe A :

  • Samstag, 18. Juni (17.30 Uhr): Slowakei-Frankreich in Trnava.
  • Dienstag, 21. Juni (20.00 Uhr): Rumänien-Frankreich in Dunajska Streda.
  • Freitag, 24. Juni (17.30 Uhr): Frankreich-Italien in Dunajska Streda.

Die Spiele werden auf La Chaîne L’Équipe übertragen.

Halbfinalspiele:
Dienstag, 28. Juni

  • Sieger der Gruppe A – Zweiter der Gruppe B (17.00 oder 20.00 Uhr, in Trnava oder Dunajska Streda).
  • Sieger der Gruppe B – Zweiter der Gruppe A (17.00 oder 20.00 Uhr, in Trnava oder Dunajska Streda).

Die Halbfinalmannschaften sind für die FIFA U20-Weltmeisterschaft 2023 qualifiziert.

Qualifikation für die FIFA U20-Weltmeisterschaft 2023 :

– Dienstag, 28. Juni: Dritter der Gruppe A – Dritter der Gruppe B (17.00 Uhr in Senec).

Finale

– Freitag, 1. Juli: Sieger der Halbfinalspiele (20 Uhr in Trnava)

Angebote aus dem offiziellen Shop von Racing

Maillot Domicile Adulte 22-23

70,00€

Maillot Gardien Jaune 22-23

70,00€

Maillot Collector Domicile Gameiro 21-22

299,00€

Maquette 3D Stade

20,00€

Maquette 3D LED Stade

29,00€

Triplette Racing x Obut S0

40,00€

Maillot Domicile Djiku 22-23

87,00€

Echarpe Supporters

12,00€

Triplette Racing x Obut S1

40,00€

Echarpe Skyline

15,00€
de
Copy link
Powered by Social Snap